Selbstversorger

Eichelkaffee selbst gemacht!
Schmeckt wirklich gut 🙂
Mit den grossen Eicheln der Stieleiche war das auch nicht so viel Aufwand.
Ich hab die Früchte mit einem Hammer aufgeknackt, danach entweder einmal aufkochen oder gleich so schälen.
Ich ab das Kochwasser 3 mal weggeschüttet (um die Gerbstoffe herauszulösen !) und immer wieder mit frischem Wasser aufgefüllt.
Auf einem Backblech trocknen und dann gelich bei mehr Temperatur rösten.
Für Trinkgenuss heiss überbrühen oder einmal kurz aufkochen,….

Sirup-Rezepte

Rezepte sind nur ca- Angaben 🙂
Kopf und Bauch: Einen etwas stärkeren Tee aus Mutterkraut und Mädesüss kochen, über Nacht abkühlen, abseihen und mit 1/3 Zucker zu Sirup kochen. Schmeckt bitter !
Hals und Husten: Einen etwas stärkeren Tee mit Salbei und Thymian kochen, über Nacht abkühlen, abseihen und mit 1/3 Zucker zu Sirup kochen.
Anti-Finster 🙂 : Einen etwas stärkeren Tee aus Zitronenmelisse und Zitronenverbene ,ev. auch Zitronengras kochen, über Nacht abkühlen, abseihen und mit 1/3 Zucker zu Sirup kochen.
Pur Löffelweise oder 1 Esslöfel auf 1 Glas Wasser.
Schmeckt ausgezeichnet, nicht nur bei Krankheit.
Stellt selbst eure Kreationen zusammen 🙂
Auch wenn man meinen könnte, durch das Kochen verschwinden die wirksamen Stoffe (stimmt ja auch grossteils) ist die Energie der Pflanzen und die Liebe, die man für die Zubereitung aufwendet letzendlich die WirkungDSC02702

Saure-Gurken-Zeit

Saure Gurken /Zucchini für den Winter 🙂
Halb Wasser/halb Essig koche ich mit Gewürzen meiner Wahl
(Fenchel, Lorbeer, Thymian, Estragon, Korianderkörner, Knoblauch-Blüten…)
kurz auf , Salz, Zucker nicht vergessen , geschnittenes Gemüse dazugeben ,
nochmals aufkochen und dann in Gläser füllen.
Zucchini brate ich an,…und gieße dann im Glas mit Essig auf.
Hält den ganzen Winter,… oder doch nicht !