Früh übt sich…

Frühstücksbrei ….??
Nicht jeder mag müsli, gekochte Haferflocken, roh, über Nacht eingweicht, Polentabrei, Grießbrei ,….
Diese Frühstücksvariationen stehen auf dem Monats-Menüplan.
Einige Abwandlungen hab ich schon geschrieben, wie Laibchen, Schmarrn oder Nockerl aus den Grundmassen bereiten 🙂
Aber die gleichen Zutaten können auch zu Trinkmüsli oder Shakes verarbeitet werden.
Die Zutaten für den Haferbrei zB. in einen Mixbecher geben, mit ca. 250 ml Wasser fein pürieren. Wasser je nach Vorliebe mehr oder weniger verwenden.
Auch mit selbst gepflückten Walderdbeeren, Heidelbeeren, Himbeeren oder Brombeeren (in der freien Natur) mit etwas Minze oder Vogelmiere verfeinern.
Auch Goldnesseln gibts im Garten ❤
Mit gekochtem Polenta- oder Grießbrei gleich verfahren. Schmeckt köstlich zum Frühstück oder zur Vormittagsjause bei der Arbeit. 🙂DSC02081

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s